Zurück zum Content

American Gods

Es herrscht Krieg! Der Krieg zwischen alten und neuen Göttern ist ein Kampf um Identität. Neil Gaiman’s Bestseller von 2001 gibt es jetzt auch als rauschende Serie, die wahrscheinlich mehr Aktualität besitzt als je zuvor.

Wir befinden uns in Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, welches sich in einer Identitätskrise befindet. Ein Land, in welchem noch vor einiger Zeit jeder seine eigene Kultur und auch seinen Glauben leben durfte. Jeder Immigrant, ob afrikanischer, arabischer oder europäischer Abstammung hat seine Kultur und Glauben und damit auch seine Götter mit ins gelobte Land gebracht. Die alten Götter kämpfen jetzt um ihre Existenz, denn die neuen Götter, die Medien, die Globalisierung und die Konsumgesellschaft rauben ihnen die Anhänger. Es ist kein Platz mehr für die Alten. Es ist ein Kampf um den Glauben und um das nicht Vergessen werden und deswegen gibt es nur eine Möglichkeit: Widerstand.

American Gods – Copyright by Starz, FREMANTLE

Die Hauptfigur der Geschichte heisst Shadow Moon, ein Ex-Sträfling, der bei seiner Entlassung davon informiert wird, dass seine geliebte Ehefrau im Wagen seines besten Freundes verunglückte. Hört sich schlimm an ist aber noch schlimmer. Sein einzige Bezugsperson gibt es also nicht mehr und aus Mangel an Alternativen begibt er sich auf einen Roadtrip mit dem geheimnisvollen Mr. Wednesday, der natürlich mehr ist als ein gewöhnlicher alter Mann. So beginnt eine Geschichte voll Irrglaube und Glaube. Shadow wird konfrontiert mit seinem eigenen Glauben und der Suche nach seiner eigenen Rolle in dieser Welt.

American Gods – Copyright by Starz, FREMANTLE

American Gods ist großartig inszeniert, laut, bunt, verstörend und intelligent. Keine Serie, bei der man den Kopf einfach ausschalten kann, denn Brian Fuller versteht es den Zuschauer mitdenken zu lassen. Die Bilder sind träumerisch, überirdisch und passen perfekt zur schrägen Geschichte. Wer auf tiefgründige Dialoge und eine anspruchsvolle Geschichte mit aussergewöhnlichen Charakteren steht, kommt hier voll auf seine Kosten.