Zurück zum Content

Girona und la Força Vella

Girona liegt ungefähr 100 km von Barcelona entfernt im Nordosten von Katalonien und bietet sich gut für einen Tagesausflug an. Wer Girona besuchen möchte, kann direkt dorthin fliegen, denn Girona verfügt über einen eigenen kleinen Flughafen oder mit dem Zug ab Barcelona/Passeig de Gracia fahren. Wir waren ein paar Stunden dort und haben uns etwas umgesehen.

Plaça de la Independència, Girona

Neben einer historischen Altstadt, mittelalterlichen Bauten und römischen, maurischen wie auch jüdischen Einflüssen gibt es in Girona viel zu entdecken. Auch aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten bietet sich ein Stadtbesuch an. Durch den Zusammenfluss von vier Flüssen (Onyar, Der, Güell und Galigants) trägt Girona den Beinamen „Vier-Flüsse-Stadt“. Der Fluss Onyar trennt die historische Altstadt von der Neustadt.

Eiffel Brücke von Gustav Eiffel über dem Fluss Onyar

Die Reste der Stadtmauer, dem Passeig de la Muralla sind auf die Römer zurückzuführen. Die Banys Àrabs sind Badehäuser im arabischen Stil, die gegen Ende des zwölften Jahrhunderts errichtet wurden und der Stadt einen maurischen Hauch verleihen. Die jüdischen Elemente von Girona lassen sich im Viertel el Call finden. Das jüdische Viertel besteht vor allem aus kleinen verwinkelten Gassen, dem Plaza del Vi und dem Plaza del Oli. Außerdem ist el Call das am besten erhaltene Judenviertel Spaniens.

Besonders empfehlenswert ist ein Spaziergang über die Stadtmauer Passeig de la Muralla bis hin zur Catedral de Santa Maria und durch die Gassen des jüdischen Viertels el Call.

Passeig de la Muralla
Catedral de Santa Maria
Jardins des Alemanys

Die Kathedrale Santa Maria
und Willkommen in Braavos

Die beeindruckende Kathedrale Santa Maria ist nicht nur ein Wahrzeichen Gironas, sie ist auch ein bekannter Serienschauplatz, die Septe von Baelor in Königsmund der HBO Serie Game of Thrones. Die Stufen der Treppe der Kathedrale Santa Maria führen aber nicht wie in der Serie Richtung Meer, sondern in die Mitte der Altstadt.

Die historisch ummauerte Stadt, die Kathedrale, die verwinkelten Gassen und hohen Bögen innerhalb der Altstadt bieten eine perfekte Kulisse für Braavos, das auf dem Kontinent Essos liegt. Im Gegensatz zu Girona liegt Braavos, die Stadt der Seefahrer und Schwertmeister an der Küste.

Die Hauptgeschichte der 6. Staffel handelt unter anderem von Arya Stark und ihrer Ausbildung bei den gesichtslosen Männern. In den Gassen Carrer de Ferran el Catòlic von Braavos wird Arya von der Heimatlosen verfolgt. Auch zu sehen sind die Banys Àrabs, die arabischen Bäder und die Carrer de l’Escola Pia und der Carrer de la Claveria, wo Arya aus Lady Cranes Fenster springt. Hinter der Kathedrale sitzt die blinde Arya auf den Stufen der Carrer del Bisbe Josep Cartañà bis sie zum Kampf herausgefordert wird.

Mehr Informationen zu den Filmorten findet ihr hier.