Zurück zum Content

Sitges – Ein Nachmittag am Meer

35 Minuten Fahrzeit braucht man in etwa von Barcelona, um einen wunderbaren Nachmittag am Meer zu verbringen. Wohin die Reise geht? Wir haben uns nach Sitges aufgemacht, einem Badeort ca. 30 Kilometer südlich von Barcelona an der Costa del Garraf. Dank der Berge des Garraf, die Sitges im Norden und Osten begrenzen, hat es dort etwa 300 Tage im Jahr Sonne. Die Fahrt ist unkompliziert und geht über Castelldefells, am Meer entlang bis in den kleinen Bahnhof im Ortskern.

Sant Bartomeu i Santa Tecla, Sitges
Sant Bartomeu i Santa Tecla

Sitges, Katalonien

Sitges, Katalonien

Von dort aus lässt sich die Stadt zu Fuß entdecken. Die Altstadt schlängelt sich vom Bahnhof bis ans Meer und besitzt einige tolle Jugendstilbauten  und Villen reicher Katalanen, die hier die Wochenenden verbringen. Speziell die Promenade ist einen Besuch wert und noch frei von hohen Hotelbauten, alles sehr ursprünglich. Im Ortskern finden sich einige Geschäfte, Cafés und Restaurants, die einen zur Einkehr einladen.

Was Sitges aber so besonders macht, sind die 17 unterschiedlichen Strände, die es rund um die Stadt gibt. Einige mit langem Sandstrand, andere versteckt an den Klippen ein wenig außerhalb. Alle Strände sind gepflegt und gut zu erreichen und haben tolles Wasser. Ein Grund, warum hier auch im Sommer die Hölle los ist. Kulturell hat Sitges auch einiges zu bieten. Neben der tollen Kirche des heiligen Bartholomäus, die wahrlich einen einzigartigen Platz am Meer hat, gibt es noch einige Museen und Galerien rund um den Stadtkern.

Sitges, Katalonien

Sitges, Katalonien

Nach der Ankunft des Künstlers Santiago Rusiñol (1891) entwickelte Sitges seinen Ruf als Ort der Kultur und des Modernisme. Auch jetzt gibt es noch viele Künstler vor Ort. Die liberale Einstellung in Sitges macht den Ort auch zu einer Hochburg für gleichgeschlechtliche Partnerschaften.

Darüber hinaus ist die Stadt jedes Jahr Schauplatz für das bedeutendste Fantasy-Filmfest weltweit. Quentin Tarantino’s Kill Bill Vol. 1 feierte hier zum Beispiel seine Europapremiere. Auch für Autoliebhaber ist einiges geboten. Am ersten Sonntag im März findet eine Oldtimerrallye statt. Hier sind nur Autos zugelassen, die von 1900-1924 gebaut wurden und sich heute noch in privater Hand befinden. Die Ralley führt von Barcelona nach Sitges. Es gewinnt aber nicht der schnellste oder genaueste Fahrer, sondern der mit dem besterhaltenstem Auto und coolstem Outfit.