Zurück zum Content

Der gesägte Berg – Montserrat

Montserrat, was so viel wie „gesägter Berg“ auf katalanisch bedeutet, ist ein ungefähr 1200m hoher Sandsteinberg, der sich aus dem hügeligen Hinterland von Barcelona erhebt. Erhebt ist auch genau das richtige Wort dafür, denn irgendwie sieht dieser Felsklumpen aus, als hätte man ihn hingeworfen oder künstlich platziert. Die Natur bzw. Erosion hat im Laufe der Jahrtausende überschüssiges Material entfernt und die fingerartigen Felskonstrukte übrig gelassen. Genau diese Felskonstrukte verleihen Montserrat dieses einmaliges Aussehen.

Unterhalb des östlichen Gipfel befindet sich das weltbekannte Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat, welches eines der wichtigsten Wahrzeichen von Katalonien ist. Auf der etwa 10km Bergkette gibt es noch ein paar kleinere Klöster, die nicht weniger schön sind und ebenfalls eine atemberaubende Aussicht bieten.

Zu Fuß nach Montserrat

Bereits im Mittelalter wanderten zahlreiche Pilgergruppen einmal im Jahr nach Montserrat. Die meisten Wanderwege beginnen in Monistrol. Wer mit dem Zug anreist, steigt bei der Zughaltestelle Monistrol de Montserrat aus. Von hier aus gibt es verschiedene Wege um das Kloster zu erreichen.

Camí de les Canals i de l’Aigua (GR5/96):
Dieser Pilgerweg ist auch unter dem Namen „Camí Romeu a Montserrat“ bekannt und führt direkt nach Montserrat. Früher wanderten die Pilgerer des Jakobswegs über diese Route bis hoch nach Montserrat. Wir haben uns für diese Route entschieden und können den Weg nur weiterempfehlen, die Aussicht und der Weg an sich sind wirklich toll! Weitere Informationen und einen Plan findet ihr hier.

Drecera dels Tres Quarts:
Bei diesem Weg handelt es sich um die traditionelle Route nach Montserrat. Die Höhendifferenz beträgt mehr als 525 Meter, weitere Informationen und einen Plan findet ihr hier.

PR-C 19:
Der Bergwanderverein Club Muntanyenc Monistrolenc hat diesen Weg zu seinem fünfigjährigen Bestehen entworfen und wurde vom katalanischen Komitee für Wanderwege der Federació d’Entitats Excursionistes de Catalunya, was soviel wie der Landesverband der Bergsteiger, Skifahrer und Wanderer in Katalonien ist, freigegeben. Weitere Informationen zum Weg findet ihr hier.

Discover Montserrat

Die geschichtlichen Ursprünge der Wallfahrtsstätte Unserer Lieben Frau von Montserrat gehen auf die Einsiedelei Santa Maria im Jahr 888 zurück. In der Apsis des Klosters befindet sich die Schwarze Madonna, die Schutzheilige Kataloniens. Diese Marienfigur ist eine romanische Statuette aus dem 12. Jahrhundert.

Montserrat besitzt neben der religiösen Bedeutung auch eine Bedeutsamkeit für den katalanischen Nationalismus und die katalanische Kultur. So wurden beispielsweise zu Zeiten der Francodiktatur im Kloster die Messen weiterhin in der damals verbotenen katalanischen Sprache gefeiert.

Hat man das Kloster erreicht, gibt es auch hier verschiedene Wanderwege, die zum Gipfel des Berges führen. Hier oben wird man mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Von Barcelona nach Montserrat

Montserrat ist ein beliebtes Tagesausflugsziel, es gibt mehrere Möglichkeiten das Benediktinerkloster zu besuchen. Die einfachste Methode ist die Anreise mit dem Zug, vom Plaça Espanya fährt die Ferrocarril-Linie R5 Richtung Manresa. Die Zugtickets kann man sich ganz einfach an den Ticketschaltern kaufen.

Der Zug ab dem Bahnhof Plaça Espanya fährt nur zu bestimmten Haltestellen, von dort aus kann man entweder mit der Seilbahn (Aeri) oder mit der Zahnradbahn (Cremallera Funicular) den Berg hoch bis zum Kloster fahren. Alternativ gibt es auch verschiedene Wanderwege die zum Kloster führen.

Für die Fahrt mit der Seilbahn hoch zum Kloster muss man an der Zughaltestelle Montserrat Aeri aussteigen. Die Seilbahn wurde 1930 eingeweiht und ist das schnellste Verkehrsmittel um das Kloster zu erreichen. Die Fahrt dauert nur 5 Minuten und bietet einen tollen Blick auf die Landschaft. Wer lieber mit der Zahnradbahn nach Montserrat fahren möchte, steigt an der Zughaltestelle Monistrol de Montserrat aus. Die Zahnradbahn fährt ungefähr alle 20 Minuten in Monistrol Vila ab, die Fahrt dauert ca. 15 Minuten und überwindet einen Höhenunterschied von mehr als 600 Metern. Je nach Transportmöglichkeit gibt es verschiedene Tickets, die Aeri-Ticket-Version oder die Cremallera-Ticket-Version.